Skip to main content
BundesligaNetzhoppers

Die heiße Phase beginnt: Start der Playoffs in der Männer Bundesliga

By 11. März 2022No Comments
Medieninformation | Volleyball Bundesliga | 11.03.2022

Spannende KO-Spiele, große Emotionen und packende Unterhaltung in den Hallen und vor den Bildschirmen: Am kommenden Samstag, 12. März, beginnen endlich die Playoff-Viertelfinals der 1. Volleyball Bundesliga der Männer. Dann heißt es für die Teams: Alles oder nichts. Die Playoff-Viertelfinals werden im „best of three“-Modus und die Playoff-Halbfinals und das Finale im „best of five“-Modus gespielt.

Mit nur einer Niederlage in der bisherigen Bundesligasaison und demzufolge mit ganz viel Selbstvertrauen startet der amtierende Deutsche Meister BERLIN RECYCLING Volleys in die diesjährigen Bundesliga-Playoffs. Erstmals seit der Saison 2015/2016 geht das Team aus der Hauptstadt dabei wieder als Tabellenspitzenreiter mit der besten Ausgangsposition in den Endspurt um die Deutsche Meisterschaft 2022. Im Viertelfinale treffen die Berliner auf die Helios GRIZZLYS Giesen. Das Team von Coach Itamar Stein lag nach Beendigung der Hauptrunde auf Platz acht und konnte diese Ausgangslage mit nur einem Sieg in der Zwischenrunde nicht weiter verbessern. Gegen den Champions Legaue-Viertelfinalisten kann das Team aus Giesen also ohne Erfolgsdruck frei aufspielen. Dennoch sind die Vorzeichen für die Partie klar.


Im Viertelfinale treffen die BERLIN RECYCLING Volleys auf die Helios GRIZZLYS Giesen. (Foto: Michael Hundt)

Das andere Team aus der Metropolregion Berlin-Brandenburg, die Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee, treffen in der Serie der besten Acht auf den Tabellenzweiten, die SWD powervolleys Düren. Die Dürener spielen eine überzeugende Saison und sind das einzige Team, das den Berlinern in der aktuellen Bundesligasaison eine Niederlage zufügen konnten. Entscheidend für das Team von Chefcoach Rafal Witold Murczkiewicz wird es sein, wie sie aus der Corona-Zwangspause kommen.

Der frischgebackene DVV-Pokalsieger 2022 VfB Friedrichshafen erwischte zum Auftakt in den Saisonendspurt die WWK Volleys Herrsching. Zum Start der „best-of-three“-Serie empfangen die Häfler am 12. März den Tabellensechsten in der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm. Das Rückspiel findet dann im Audi Dome in München statt. Dank des ersten Titelgewinns seit drei Jahren geht das Team von Mark Lebedew mit viel Rückenwind in die entscheidende Phase einer Saison, die für die Häfler mit vielen Hürden verbunden war.

Die vierte Viertelfinalserie bestreiten der DVV-Pokalsieger 2021 – die United Volleys Frankfurt – und der diesjährige DVV-Pokalfinalist SVG Lüneburg. Die Ansetzung zwischen dem Vierten und Fünften verspricht Spannung pur. In der Bundesligahauptrunde ist die Bilanz ausgeglichen – beide Teams gewannen jeweils ihr Auswärtsspiel. Sollte es zu einem entscheidenden dritten Duell kommen, hätten die Frankfurter in diesem Spiel den möglicherweise ausschlaggebenden Heimvorteil.

Wenn alles planmäßig läuft, steht spätestens am Wochenende des 7./8. Mai der Deutsche Meister fest.

Alle Spiele sind im Livestream im Kanal von SPONTENT auf Twitch und auf Sportdeutschland.TV zu sehen.

Die Playoffs 2022 im Überblick:

  • BERLIN RECYCLING Volleys (1.) vs. Helios GRIZZLYS Giesen (8.)
  • SWD powervolleys Düren (2.) vs. Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee (7.)
  • VfB Friedrichshafen (3.) vs. WWK Volleys Herrsching (6.)
  • United Volleys Frankfurt (4.) vs. SVG Lüneburg (5.)

Die Termine auf einen Blick:

Samstag, 12. März

  • 20:00 Uhr: VfB Friedrichshafen vs. WWK Volleys Herrsching

Sonntag, 13. März

  • 15:00 Uhr: United Volleys Frankfurt vs. SVG Lüneburg
  • 17:30 Uhr: BERLIN RECYCLING Volleys vs. Helios GRIZZLYS Giesen

Freitag, 18. März

  • 19:30 Uhr: WWK Volleys Herrsching vs. VfB Friedrichshafen

Samstag, 19. März

  • 17:30 Uhr: Helios GRIZZLYS Giesen vs. Berlin Recycling Volleys
  • 20:00 Uhr: SVG Lüneburg vs. United Volleys Frankfurt

Sonntag, 20. März

  • 15:00 Uhr SWD powervolleys Düren vs. Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee

Mittwoch, 23. März

  • 19:30 Uhr: BERLIN RECYCLING Volleys vs. Helios GRIZZLYS Giesen*

Donnerstag, 24. März

  • 19:00 Uhr:  Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee vs. SWD powervolleys Düren

Samstag, 26. März

  • 20:00 Uhr: VfB Friedrichshafen vs. WWK Volleys Herrsching*

Sonntag, 27. März

  • 15:00 Uhr: United Volleys Frankfurt vs. SVG Lüneburg*
  • 17:30 Uhr: SWD powervolleys Düren vs. Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee*

*Entscheidungsspiel: Das Spiel entfällt, wenn der Gesamtsieger vorzeitig feststeht.

Leave a Reply

− 3 = 6

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.