Skip to main content
BundesligaNetzhoppers

Netzhoppers verlängern mit Timmermann und Chamberlain

Sie machen weiter. Außenangreifer Theo Timmermann (D) und Mittelblocker Max Chamberlain (USA) werden auch in der kommenden Saison in der Landkost-Arena Bestensee zu sehen sein.

Theo Timmermann wurde am 14.09.1996 in Königs Wusterhausen geboren und ist damit ein echtes KWer- bzw. Netzhoppers-Urgestein. Er begann unter Christian Lotsch 2006 seine Volleyball-Karriere bei den Netzhoppers. 2013 und 2014 holte er mit dem Verein Bronze bei der Deutschen Meisterschaft U20. In der Zweitliga-Saison 2013/2014 holte Mirko Culic das Ausnahmetalent in den Kader. Dort biss er sich fest und belegt bis heute eine Stammposition in der Startaufstellung. „Theo ist ein Symbol für die gute Nachwuchsarbeit der Netzhoppers“, so Vereinspräsident Dr. Edmund Ahlers. „Ich freue mich besonders, dass er das zu schätzen weiß und dem Team eine weitere Saison zur Seite steht.“ Auch Trainer Tomasz Wasilkowski freut sich über den Entschluss von Theo noch ein Jahr bei den Netzhoppers zu bleiben. „Theo ist im letzten Jahr als Spieler gereift und hat begonnen auch als Anführer der Mannschaft zu agieren. Ich freue mich darauf in der nächsten Saison mit ihm zu arbeiten. Er ist ein sehr intelligenter und offener Mensch, der für uns ein sehr wichtiger Teil der Mannschaft sein wird.

Die Gegner der Netzhoppers setzt er immer wieder mit seinen Aufschlägen und Angriffsschlägen unter Druck. Diese haben sich in den letzten drei Jahren noch um einiges verschärft. Eine Ursache dafür könnte unter anderem die gute Arbeit beim Athletiktraining im Rücken- und Gesundheitszentrum KW und seit einem Jahr im Wildorado Wildau sein. Ein weiterer ist mit Sicherheit der Weg in den Sand. Ex-Teamkollege und Olympiateilnehmer Jonathan Erdmann sah in Theo einige Talente schlummern, die im Beach-Volleyball zu Erfolg führen könnten. So kam es, dass 2020 das Netzhoppers-Beachteam Erdmann/Timmermann geboren wurde. Seit dem spielen die Beiden erfolgreich auf der Deutschen Tour und bei verschiedenen nationalen Beach-Turnieren mit. Zurzeit nehmen sie an der neu ins Leben gerufenen German Beach Tour statt. Dort erlangten sie Ende Mai einmal Rang 7 und einmal Rang 5. Bei der Beach-Tour ist der Aufschlag von Theo immer wieder gefürchtet und brachte ihm den Beinamen Trümmermann ein. Verfolgen kann man die Spiele der Beach Tour bei spontent auf twitch.

Max Chamberlain wurde am 24.02.1997 in Los Angeles (USA) geboren. Er begann mit 15 Jahren Volleyball zu spielen, nachdem er sich Jahre lang beim Football ausprobiert hatte. Sein Weg führte ihn über Pepperdine Univerisity in Malibu nach Tourcing (französische Pro A.-Liga), AOP Kifisias Griechenland und schließlich letzte Saison zu den Netzhoppers.

Mit seinen 2,00 m ist er prädestiniert für den Mittelblock. Diese Position wird er auch in der kommenden Saison wieder übernehmen.  Max hat sich in der letzten Saison gut im Dahmeland eingelebt. Mit seiner sonnigen Art sorgte er immer wieder für gute Stimmung auf und neben dem Feld. Im Training zeigte er immer vollen Einsatz und wollte stets dazu lernen. Max nutzte jede Möglichkeit, um sich auf seiner Position weiterzuentwickeln. Eine Corona-Erkrankung bremste ihn im Februar bremste ihn dabei ein wenig aus. „Max hat eine große Zukunft vor sich.“, so Tomasz zur Vertragsverlängerung. „Er arbeitet mit sehr viel Engagement und Energie.“

Max flog Ende nach Ende der Saison zurück in seine Heimat und verbringt dort viel Zeit mit seiner Familie und seinen Freunden, bevor er im August wieder zurück nach Deutschland kommt. Er liebt die Gegend rund um Königs Wusterhausen. Das viele grün und die Seen erinnern ihn an seine Heimat. Ein Grund mehr für ihn, den Netzhoppers treu zu bleiben.

#gowild2022/23

Leave a Reply

13 + = 19

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.