Skip to main content
BundesligaNetzhoppers

Netzhoppers SolWo Königspark KW vor richtungsweisendem Spiel

By 25. Januar 2018No Comments

In der Volleyball-Bundesliga empfangen die Netzhoppers SolWo Königspark KW am 27.01.2018 um 19 Uhr in der Landkost-Arena die Volleyball Bisons Bühl zu einem richtungsweisenden Spiel. Sollten die Dahmeländer diese Begegnung gegen den Tabellenachten (17 Punkte) verlieren, dürfte es sehr schwer werden, doch noch in die Play-Offs einzuziehen, denn mit sieben Zählern Rückstand rangieren die Netzhoppers aktuell auf dem neunten Rang.

„Bühl ist ein echt unangenehmer Gegner, gegen den wir das Hinspiel und das Pokalmatch zweimal klar verloren haben“, so Netzhoppers-Coach Mirko Culic, „ich denke, wenn es uns gelingen sollte, an die Leistung der letzten beiden Heimspiele anzuknüpfen, dann sollten mein Team durchaus in der Lage sein, auch gegen die Bisons etwas Zählbares zu holen.“

Im Gegensatz zur klaren 0:3-Niederlage am vergangenen Wochenende beim VfB Friedrichshafen, bei der Libero Kamil Ratajczak (Grippe) und Mittelblocker Paul Sprung (Knieprobleme) noch gefehlt hatten, kann Culic im Spiel gegen Bühl wieder aus dem Vollen schöpfen. „Zwar war Björn Andrae am Dienstagabend aufgrund leichter Knieschmerzen zur Untersuchung bei Teamarzt Kay Dragowsky, doch dieser gab grünes Licht für das Duell gegen die Bisons“, informiert der Trainer, „ich bin auch echt froh, dass Kamil seine Grippe auskuriert hat und auch er dabei sein kann. Hinzu kommt Paul Sprung, der ebenfalls wieder einsatzbereit ist. Ob Paul von Anfang an spielen kann, kann ich erst unmittelbar vor dem Anpfiff der Begegnung sagen. Aber ich bin echt guter Dinge, dass er dem Team helfen kann, um gegen Bühl einen Heimerfolg einzufahren.“

Die weiteste Anreise zum Spiel haben vier Japaner aus Tokio, die zusammen mit einem örtlichen Pressevertreter der Partie beiwohnen werden, um ihren Landsmann Masahiro Yanagida, der als Außenangreifer bei den Gästen spielt, zu beobachten und anzufeuern. „Er hat uns im Hinspiel mit seinen knallharten Aufschlägen das Leben richtig schwer gemacht“, erinnert sich Culic an den Auftritt des Nationalspielers, „diesmal müssen wir es schaffen, diese guten Aufschläge besser in den Griff zu bekommen.“ Dabei baut das Team erneut auf die Unterstützung des heimischen Publikums. „In den letzten beiden Spielen half uns die Kulisse, das Maximale aus uns herauszuholen“, so Kapitän Daniel Heinecke.

Tickets für das wohl möglich heißeste Spiel der Saison können dirket hier online gebucht oder in den bekannten Vorverkaufsstellen (z.B. Musikladen Brusgatis, MAZ-Ticketshop, TUI-Travel-Reisebüro Bestensee,…) erworben werden.

 

Leave a Reply

54 + = 62

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.