Skip to main content
BundesligaNetzhoppers

Netzhoppers haben Auswärtsaufgabe in Bühl

By 28. Oktober 2017No Comments

Vor einer sehr schweren Auswärtsaufgabe steht Volleyball-Bundesligist Netzhoppers SolWo Königspark KW am Samstagabend. Um 20 Uhr müssen die Brandenburger bei den Volleyball Bisons Bühl antreten. Die Gastgeber, die bisher ihre beiden Saisonpartien verloren hatten, wollen unbedingt gegen die Dahmeländer gewinnen, um nicht mit einem kompletten Fehlstart in die Saison zu starten. „Es wird ein schwieriges Spiel gegen KW werden. Vieles hängt davon ab, ob unser junges Team von Anfang an gut starten kann“, weiß Bisons-Coach Ruben Wolochin im Vorfeld dieser Begegnung.
Die Netzhoppers reisen sicherlich nicht 720 Kilometer weit, um freiwillig die Punkte dem Team aus Baden-Württemberg zu überlassen. „Ich erwarte einen heißen Tanz in der Großsporthalle, die sicherlich bis auf den letzten Platz gefüllt sein dürfte“, so Trainer Mirko Culic, der mit 13 Mann die Reise in den Süden der Republik angetreten hat.
„Bis auf den verletzten Iven Ferch, der demnächst an seinem verletzten Knie operiert wird, kann ich auf meinen kompletten Kader zurückgreifen“, freut sich Culic, der bei der Aufstellung die Qual der Wahl hat. „ich entscheide kurz vor dem Anpfiff, welchen sechs Spielern ich das Vertrauen schenken werde. Aber vieles deutet darauf hin, dass ich nicht viel gegenüber der Begegnung gegen den VfB Friedrichshafen in der Startformation ändern werde.“
In der vergangenen Saison kassierten die Netzhoppers SolWo Königspark eine klare 1:3-Niederlage in Bühl. „In dieser Partie hatten wir überhaupt nicht zu unserem Spiel gefunden, der Sieg der Gastgeber ging deshalb vor gut zwölf Monaten voll in Ordnung“, erinnert sich Culic an die Begegnung vor 1117 Zuschauern am 26. November 2016. „Für dieses Spiel bin ich jedoch recht guter Dinge. Wenn wir es schaffen, an die guten ersten beiden Saisonauftritte anzuknüpfen, dann sollte diesmal für uns durchaus etwas drin sein. Dafür müssen wir aber vom ersten Ballwechsel an hoch konzentriert arbeiten, um mit den Gastgebern auf Augenhöhe zu agieren“, sagt Culic weiter.
Auch die Volleyball Bisons Bühl sind optimistisch, gegen die Netzhoppers zum ersten Mal in dieser Saison etwas Zählbares mitzunehmen. „Wir haben es ein Stück weit selbst in der Hand. Wenn wir unverkrampft starten, dann wird es eine offene Angelegenheit“, sagt Ruben Wolochin, „es wird auch ein offener Schlagabtausch zwischen Björn Andrae auf der Seite der Netzhoppers und Masahiro Yanagida bei meinem Team werden. Beide Spieler werden entscheidend auf das Spiel einwirken.“

Das nächste Heimspiel gibt es dann am 05.11.2017 und am 08.11.2017 gleich noch eins – Pokal-Achtel-Finale. Dafür gibt es jetzt hier jetzt schon ein Kombiticket im Vorverkauf zu folgenden Preisen:

Vollzahler: 15,00 €

ermäßigt: 9,50 €

Kind bis 12 Jh.: 2,50 €

Family-Ticket: 33,00 €

Leave a Reply

7 + 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.