Skip to main content
Allgemein

Netzhoppers empfangen Spitzenvolleyballer aus ganz Deutschland

By 27. April 2004No Comments

Am 1. und 2. Mai kommen die besten 16 Mannschaften der männlichen C-Jugend aus ganz Deutschland nach Königs Wusterhausen und Zeuthen, um den Deutschen Meister in ihrer Altersklasse für dieses Jahr zu ermitteln. Vom hohen Norden und auch vom Bodensee werden sich die Teams auf den langen Weg ins Dahmeland begeben, schließlich ist es der Höhepunkt der Saison für die 14/15-jährigen Burschen und ihre Vereine.

Die klangvollsten Namen sind sicherlich der VfB Friedrichshafen und der SCC Berlin, deren Herrenmannschaften gerade den Deutschen Meister in den Play-Off Finals ermitteln.
Eine Mannschaft des Gastgebers ist nicht dabei, die Jungs der Netzhoppers konnten sich als Dritter der Brandenburgischen Meisterschaften nicht für diese Titelkämpfe qualifizieren.

In jeweils vier Vierergruppen geht es am Samstag, den 1.5. um 09.00 Uhr in der Paul-Dinter-Halle in KW und in der Forstallee in Zeuthen um die Punkte und Sätze.

Die Netzhoppers haben ein Organisationsteam mit über 40 Helfern auf die Beine gestellt, um die Spiele reibungslos über die Bühne zu bekommen.

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl der rund 200 Teilnehmer und fast ebenso vieler Gäste gesorgt.
„Es ist mitunter schon erstaunlich, was die Jungs in diesem Alter bereits können. Auch wenn das Netz noch nicht ganz so hoch wie bei den Männern hängt, spielen die Teams schon einen attraktiven Volleyball,“ weiß Matthias Münz, der Trainer der Bundesliga – Netzhoppers.

Die Eröffnung am 1.5. wird übrigens ein prominenter Volleyballer durchführen: Björn Andrae – deutscher Nationalspieler und Italienprofi, der 1996 selbst einmal Deutscher Meister in der C-Jugend war.
Alle sport- und volleyballbegeisterten Zuschauer sind an den beiden Tagen herzlich als Gäste willkommen, der Eintritt ist frei!

Weitere, genauere Informationen über die Teams und den Verlauf der Meisterschaften folgen in den nächsten Tagen!

Gemeldete Mannschaften:

– 1.VC Dresden
– ASV Dachau
– VfL Lintorf
– SKV Müritz
– TV Hörde
– Berliner TSC
– TV Bühl
– TV Bliesen
– SCC Berlin
– USC Braunschweig
– FT Adler Kiel
– VV Humann Essen
– SC Schornsheim
– VC Gotha
– ASV Cham
– VfB Friedrichshafen

Mehr zur Spielhalle und eine Anfahrtsbeschreibung findet ihr auf Volleyball-Bundesliga.

Leave a Reply

+ 42 = 47

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.