Skip to main content
Bundesliga

NETZHOPPERS – Das Team für die Saison 2010/2011

By 3. September 2010No Comments

Erfahren, erfolgshungrig und talentiert: Attribute, die ein erfolgreiches Team ausmachen und die auch die Volleyballer der NETZHOPPERS KW-Bestensee auf sich vereinen. Obwohl der Kader erstmals einer größeren Fluktuation unterlag und Erfolgscoach Mirko Culic  künftig auf die Stammspieler und Leistungsträger Sebastian Prüsener, Sebastian Krause, Christoph Eichbaum und Nikola Matijasevic verzichten muss, hat man für die neue Saison 2010/2011 eine schlagkräftige Truppe beisammen.

Dabei wird wieder einmal Manuel „Potse“ Rieke eine entscheidende Rolle zukommen, wenn er die Mannschaft als Kapitän auf das Feld führen und das Spiel mit seiner ganzen Routine, Zuspielqualität und Übersicht lenken wird. Der 27-Jährige, der sich momentan im Kreis der deutschen Nationalmannschaft auf die WM in Italien vorbereitet, setzte erst kürzlich mit der Unterzeichnung eines langfristigen Vertrages die Zeichen auf Kontinuität bei den NETZHOPPERS KW-Bestensee. In seinem Schatten steht mit Santino Rost (20) ein junger, talentierter zweiter Zuspieler bereit, um das Ruder bei Bedarf zu übernehmen.

Ein weiterer entscheidender Faktor für den Erfolg ist Topscorer Matthias „Matze“ Böhme (23), der die Zuschauer weiterhin mit seinen wuchtigen Angriffen über die Diagonalposition beeindrucken wird. Nicht jeder Spielzug kann bekanntlich über diese Seite laufen, deshalb wurde der  Außenangriff mit dem Brasilianer Eduardo Leal Nunes und Aleksandar Milivojevic, aktueller Nationalspieler aus Montenegro, verstärkt. Hier galt es durch die Abgänge von Sebastian Krause und Christoph Eichbaum, die größte Lücke zu schließen. Der 27-jährige Südamerikaner besticht durch seine Dynamik, Siegermentalität und technische Versiertheit, wohingegen Milivojevic (27) aufgrund seiner 37 Länder- und zahlreicher Championsleaguespiele vor allem durch seine Erfahrung und Variabilität eine Hilfe sein wird. Konkurrenz erhalten die arrivierten Außenangreifer durch die beiden jungen Talente Finn Dittelbach (20) und Stefan Köhler (21), die auf einige Einsätze und eine Weiterentwicklung hoffen. Unser Urgestein Arvid Kinder (29), der bisher auf Annahme-Außen fungierte, unterstreicht seine universellen Einsatzmöglichkeiten, indem er künftig Sebastian Prüsener als Libero ersetzen und seine Abwehrstärke unter Beweis stellen wird.

Im Mittelblock geht Florian „Flocki“ Karl (26), der die Gegner weiterhin mit seinen gefürchteten Flatteraufschlägen malträtieren wird, in seine insgesamt 10. Saison mit den NETZHOPPERS und wird dabei weiterhin Mannschaftskollege von Daniel Heinecke (24) sein, der vergangene Saison als erstes „Eigengewächs“ den Sprung in die 1. Mannschaft bewerkstelligt hatte. Der vom neuen Kooperationspartner VC Dresden verpflichtete Juniorennationalspieler Paul Sprung (19) spielte in seiner bisherigen Karriere sowohl auf der Diagonalposition als auch im Mittelblock. Hier bieten sich Trainer Mirko Culic wertvolle Optionen. Komplettiert wird die Garde der Mittelblocker von einem weiteren Neuzugang: Der Serbe Gavra Meduric (25) wird für die Brandenburger künftig mit Blöcken und Schnellangriffen punkten.

Das Team der 1. Bundesliga wird weiterhin vom Athletiktrainer Rainer Latzke, Mannschaftsarzt Prof. Dr. Wich und Physiotherapeutin Katja Roßman betreut. Die Moderation in der Landkost Arena übernimmt Robert Köhring, für die Hallentechnik sind Thomas Kallien und Guido Heß verantwortlich. Unser bewährter Scout heißt Immo Prussak, die Heimspielbetreuung übernimmt zu einem großen Teil der VFC Netzinos.

 

Paul Hofmann
Kommunikation NETZHOPPERS

Leave a Reply

76 − 71 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.