Skip to main content
Bundesliga

Deutscher Meister mit NETZHOPPERS

By 8. Juni 2010No Comments

Körperwahrnehmung, Kommunikation und Teamgeist, dazu der Blick über den Tellerrand – das waren die Intentionen für die heutige gemeinsame Trainingseinheit von NETZHOPPERS KW-Bestensee und den SSV KW-Goalballern. Verletzungspech und anderweitige Termine dünnten die Reihe der NETZHOPPERS gewaltig aus, so dass die Mannschaftsehre allein in den Händen von Arvid Kinder und Matthias Böhme lag.

Als dritter Mann komplettierte deshalb der 25jährige Goalballer Stefan Hawranke im NETZHOPPERS-Trikot die Aufstellung. Nachdem sich die Volleyballer beim Warm-up-Spiel der Gastgeber letzte Tricks abschauen konnten (noch konnten sie es…), wurde es ernst:  Die Spielpositionen wurden eingenommen, der letzte Check der Ausrüstung erfolgte, die lichtundurchlässige Brille wurde aufgesetzt und das Erlebnis im Dunkeln begann. Trainer Mirko Culic zog sich auf die Zuschauertribüne zurück, so dass seine Jungs von der Bank aus von Steffen Lehmann, dem zehnmaligen Deutschen Meister im Goalball betreut wurden. Mit Spielanpfiff wurde deutlich, dass die NETZHOPPERS Profis genug waren, um nicht den Goalball-Routiniers das Feld kampflos zu überlassen. Besonders die auffallend sichere Abwehrleistung von Arvid Kinder wurde von den Fans und Zuschauern mit Beifall bedacht, wohingegen Matthias Böhme unter anderem in der zweiten Halbzeit nach einem Weltklasse-Innenpfostentor gefeiert wurde.

Sichtlich geschafft, aber auch mit sich zufrieden, standen sie nach Spielabpfiff der lokalen Presse Rede und Antwort. Von Zuschauern und Goalball-Insidern ernteten beide ausschließlich Anerkennung, Lob und Respekt.

Sicher ist, dass die NETZHOPPERS die Goalball-WM Mitte Juni in Sheffield/England im Internet über www.goalball.de verfolgen und die Goalballer vom SSV KW den Fanblock der Netzhoppers in einem der kommenden Bundesligaspiele in der Landkost Arena Bestensee verstärken werden.

hier noch ein paar Eindrücke (eingefangen von Dagmar Jaschen)

Leave a Reply

11 + = 17

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.