Skip to main content
Bundesliga

6 Fragen an Florian Karl

By 24. August 2010No Comments

 

Dieses Mal stellt sich Mittelblocker Florian „Flocki“ Karl den Fragen von Paul Hofmann. Das Interesse an der Beantwortung ist groß, denn Ehre wem Ehre gebührt, Florian Karl geht in seine insgesamt 10. Saison mit den NETZHOPPERS! Wünschen wir ihm und uns, dass es am Ende der Saison mehrere gute Gründe für eine Feier geben wird.

 

Flocki, zum Start kommt es gleich zum Kracher gegen den SCC Berlin. Wie schätzt du eure Chancen auf die ersten 2 Punkte der Saison ein?

Wir können im ersten Spiel gegen den SCC frei aufspielen und haben aus meiner Sicht nichts zu verlieren. Wir fahren da aber definitiv nicht hin, um das Spiel kampflos abzugeben, denn dann könnten wir ja gleich zuhause bleiben. Ob es zum Sieg reichen wird ist fraglich, aber nicht unmöglich. Wichtiger ist es für uns, die neuen Spieler schnellstmöglich in das Team zu integrieren und unser „Spiel“ zu finden.

Wie entspannst du dich nach einem harten Training?

Entweder zuhause bei Freundin und Katze oder mit Freunden in gemütlicher Runde.

Welche Schlagzeile über dich würdest du am liebsten in der MAZ lesen?

„Florian Karl geht mit den NETZHOPPERS in seine 10. Saison im Verein!“

Worauf freust du dich in Bezug auf die neue Saison am meisten?

Auf die kleinen Momente, in denen man als Spieler merkt, dass sich  Aufwand und  Einsatz lohnen: Also auf jedes Spiel in der „Brandenburger Hölle“ mit all ihren positiv verrückten, grünen Männchen mit den Trommelstöckern in der Hand und dem Volleyball-Herzen am richtigen Fleck.

Warum erreichen die NETZHOPPERS souverän die Playoffs?

Weil wir zu den besten 8 Teams in Deutschland gehören!

Wie lautet dein persönliches Ziel für die Saison 2010/11?

1.    Gesund anfangen und gesund aufhören.
2.    Halbfinale wäre schon toll!

Leave a Reply

6 + = 12

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.