Skip to main content
BundesligaNetzhoppers

Perfekte Regeneration: SATAMA ist neuer Partner der Netzhoppers

By 6. September 2016No Comments

Im Sauna Resort & SPA am Scharmützelsee entspannen die Bundesliga-Profis der Netzhoppers. Beim ersten Besuch erlebten sie einen Themen-Aufguss eines Saunameister-Doppels, das auch vom 13. bis 18. September bei der Aufguss-WM im SATAMA antreten wird

Entspannung nach anstrengendem Turnier-Wochenende

Mit dem am Wochenende beim Baltic Cup in Rostock gewonnen Steuerrad (eine originelle Alternative zum Siegerpokal) steuerten die Volleyballspieler der Netzhoppers KW-Bestensee nur einen Tag nach dem Turniergewinn in den „Hafen der Entspannung“ ein – das ins finnische übersetzt bedeutet SATAMA. Nach dem anstrengenden Wochenende beim Vorbereitungsturnier kam der Termin beim neuen Sponsor des Bundesligisten bei den Spielern von Trainer Mirko Culic richtig gut an. Der setzte am Montag nur ein Training im Kraftraum an und besuchte im Anschluss mit einem Teil seines Team das Sauna Resort & SPA am Scharmützelsee südwestlich von Königs Wusterhausen. „Das war nach den Spielen am Wochenende optimal, die Jungs konnten wieder viel Kraft für die weiteren wichtigen Phasen der Saisonvorbereitung tanken“, so Culic.

Nachdem SATAMA-Gründer Thorsten Splanemann-Du Chesne den Rundgang durch den schönsten Sauna Park in Berlin und Brandenburg beendet hatte, waren die Netzhoppers hautnah bei einer Weltmeisterschafts-Vorbereitung dabei: In der Theater-Sauna, die mit 200 Sitzplätzen größte Sauna Deutschlands, erlebten sie einen Themen-Aufguss eines Saunameister-Doppels, das auch vom 13. bis 18. September bei der Aufguss-WM im Satama antreten wird. „Was die Netzhoppers auf dem Feld leisten, ist hohe und vor allem anstrengende Volleyballkunst, ein Heimspiel in der Brandenburger Hölle ist ein Erlebnis – das bieten wir mit unserer Theater-Sauna unseren Gästen neben vielen weiteren Entspannungsmöglichkeiten auch.“ Das hat auch den Netzhoppers-Coach Mirko Culic überzeugt: Der versprach seinem Team nach dem ersten Sieg in der Volleyball Bundesliga einen erneuten Besuch in der Wellness-Anlage.

 

Foto: Die Netzhoppers um Taylor Hammond, Robin Hafemann, Theo Timmermann, Trainer Mirko Culic, Matthias Penk, Paul Sprung und Daniel Heinecke (v.l.n.re.) genossen den Besuch im SATAMA.

 

Endlich wieder Brandenburger Hölle: Hier gibt es alle Infos zum ersten Heimspiel in der Volleyball Bundesliga am 29. Oktober.

Leave a Reply

9 + 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.