Skip to main content
Allgemein

Saisonziel erreicht – Klassenerhalt perfekt

By 12. März 2007No Comments

t_2007_03_11_AS_A10NHK_GSVE.jpg

A10 Netzhoppers Königs Wusterhausen gewinnen bei Mitaufsteiger GSVE Delitzsch in drei Sätzen

Delitzsch – Die A10 Netzhoppers aus Königs Wusterhausen haben mit Ihrem 3:0-Auswärtssieg (25:21, 25:19, 25:20) gegen den GSVE Delitzsch den Klassenerhalt in der 1. Volleyball-Bundesliga perfekt gemacht. Drei Spieltage vor Saisonende stehen damit die Mitaufsteiger Delitzsch und TV Rottenburg als Absteiger aus der Liga fest.

Eine durchweg stabile Leistung der Mannschaft war entscheidend, dass die A10 Netzhoppers endlich mal wieder nach sechs Niederlagen in Folge ein Spiel gewannen. Einen guten Start erwischte dabei das Team von Trainer Matthias Münz. Mit 5:1 gingen die Königs-Wusterhausener im Kultur- und Sportzentrum Delitzsch in Führung. Beim 6:6 konnten die Delitzscher zwar noch einmal ausgleichen. Die A10 Netzhoppers bauten dann Ihren Vorsprung aber wieder auf 12:9 aus und beendeten den Satz mit 25:21.

Im zweiten Durchgang fanden die Gastgeber besser ins Spiel, schnell stand es 8:12 aus Sicht der Königs-Wusterhausener. Dann konnte Matthias Böhme die Brandenburger aber wieder zurück auf die Erfolgsspur bringen. Mit seiner Aufschlagserie setzte er die Abwehr der Delitzscher unter Druck und zwang Sie zu Fehlern. Dann ging es schnell, nach 16:14 bauten die A10 Netzhoppers ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Mit 25:19 endete auch der zweite Satz für Königs Wusterhausen.

Damit war die Moral der Delitzscher Spieler gebrochen. Nach 8:4 hatten die A10 Netzhoppers ihren Vorsprung schnell auf 17:10 ausgebaut. Die zahlreich mitgereisten Fans aus Königs Wusterhausen mussten aber noch ein Weilchen auf die Siegesfeier warten. Nach einem wuchtigen Diagonalangriff von Böhme musste das Spiel kurz Unterbrochen. Schiedsrichter Munir Fattah bekam den vom Block der Gastgeber abgeprallten Ball direkt in Gesicht. Der Unparteiische musste nun erst einmal medizinisch versorgt werden, mit einem Pflaster auf der Nase konnte er die Partie dann weiter leiten. Den letzten Punkt in diesem Spiel zum 25:20 setzte Mittelblocker Martin Ahlert und besiegelte damit den Klassenerhalt der A10 Netzhoppers und den Abstieg der Delitzscher.

Für die A10 Netzhoppers geht es am Samstag, 17.03.2007 in der 1. Bundesliga weiter. Dann empfangen die Königs-Wusterhausener die SG Eschenbacher Eltmann. Anpfiff des Spiels ist um 19:00 Uhr in Paul-Dinter-Halle in Königs Wusterhausen.

Leave a Reply

76 + = 86

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.