Skip to main content
BundesligaNetzhoppers

Netzhoppers verabschieden Byron Keturakis

Byron Keturakis setzte neue Maßstäbe im Zuspiel und führte so erfolgreich das Spiel der Netzhoppers zum 6. Platz in der 1. Bundesliga. Seine kämpferische und emphatische Art machte ihn zum Mannschaftskapitän und Leader des Netzhoppers- Teams um Christophe Achten. Leider zwang eine Rückenverletzung den Mannschaftskapitän in der zweiten Saisonhälfte auf die Ersatzbank. So musste in der 2. Hälft oft auf den Einsatz von Byron verzichtet werden, was die Nachverpflichtung von Kamil Droszynski erforderlich machte.

Trotz der Verletzung war Byron weiter als Leader des Teams spürbar, was anderen Clubs nicht entging und damit eine Weiterverpflichtung dieses jungen kanadischen Talents bei den Netzhoppers erschwerte. Letztlich gab das Angebot eines ambitionierten Zweitliga- Clubs aus Polen den letzten Impuls zum Wechsel. „Ich möchte noch viel lernen und mich weiterentwickeln. Deshalb sehe ich für mich eine große Chance bei dem Aufsteiger in Polen,“ begründet Byron seine Entscheidung für den polnischen Club zu zeichnen und nicht bei den Netzhoppers zu verlängern. Die polnische Liga ist eine der stärksten Ligen der Welt und bietet jungen Spielern viele Möglichkeiten der Entwicklung. Allerdings hat der Club den Aufstieg in die Premium-League nicht geschafft. Ob Byron jetzt trotzdem den Schritt nach Polen geht ist noch offen.

Wir wünschen Byron Keturakis alles Gute für die persönliche und sportliche Zukunft, egal wohin ihn seine Reise führt.

Leave a Reply

− 5 = 2

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.