Skip to main content
BundesligaNetzhoppers

Netzhoppers SolWo Königspark KW punkten beim Heimspiel

By 29. Dezember 2017No Comments

Volleyball-Bundesligist Netzhoppers SolWo Königspark KW befreite sich mit einem Paukenschlag. Vor 635 begeisterten Zuschauern siegten sie nach 108 Spielminuten mit 3:2  (25:19, 16:25, 25:17, 21:25, 15:9) völlig überraschend gegen den Favoriten aus der Mainmetropole. Nach sechs Niederlagen ein Befreiungsschlag für das Team, das schon vor dem Anpfiff eine Niederlage verkraften musste. Der Einsatz von Filip Gavenda und Timo Schlag war an diesem Spieltag nicht möglich. Beide teilen das Los von Iven Ferch und müssen verletzungsbedingt pausieren.

Die Moral der Truppe war dennoch unschlagbar. Olympiasiegerin Kira Walkenhorst wurde bei ihrem kurzen Ausflug in die Brandenburger Hölle, der Landkost-Arena Bestensee, nicht enttäuscht. Die Netzhoppers zeigten sich mutig und flexibel und ließen sich von den Rückschlägen in Satz zwei und Satz vier nicht beeindrucken. Sie nutzten jede sich bietende Gelegenheit den Favoriten United Volleys Rhein-Main die Punkte abzunehmen und gingen als Sieger und mit zwei Punkten auf dem Konto vom Feld.

Nicht ganz unbeteiligt an diesen Punkten ist Björn Andrae, der auf ungewohnter Diagonalposition angreifen musste und am Ende des Spiels zum Travel&Sports MVP gewählt wurde. Bei den Gästen erhielt die Silbermedaille Zuspieler Patrick Steuerwald, der sich zum Ende des vierten Satzes verletzt hat.

Mirko Culic hofft, dass der Sieg für neuen Schwung sorgt: „Es wäre schön, wenn das bei meinen Spielern die Köpfe frei macht, um künftig selbstbewusster und zielorientiert aufzutreten“, so der Trainer unmittelbar nach dem Spiel. Das wird auch dringend notwendig sein, denn der nächste Gegner heißt Hypo Tyrol AlpenVolleys Haching und wartet am 06.01.2018. Das nächste Heimspiel und gleichzeitig sind Start der Rückrunde ist am 13.01.2018.

Wir wünschen allen Fans, Zuschauern, Helfern und Sponsoren einen guten Rutsch ins Jahr 2018 mit den Bildern vom letzten Spiel 2017 von Dagmar Jaschen und Wolfgang Purann.

 

Leave a Reply

36 − = 33

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.