Skip to main content
BundesligaNetzhoppers

Netzhoppers schon wieder auf Achse

By 8. Oktober 2021No Comments
Vor einem sehr schweren Auswärtsspiel steht Volleyball-Bundesligist Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee am Sonntag, wenn das Dahmeland-Team um 15 Uhr bei den SWD Powervolleys Düren antreten muss.
Die Sorgenfalten bei Coach Tomasz Wasilkowski vor dem Duell bei einem Spitzenteam der Liga werden nicht kleiner, denn ob es für einen Einsatz des verletzten Liberos Kamil Ratajczak reichen wird, ist derzeit noch ungewiss. „Kamil war zwar beim Abschlusstraining mit dabei, aber ob er am Sonntag auch spielen kann, wird sich erst kurz vor der Begegnung entscheiden“, so der polnische Netzhoppers-Trainer über seinen Landsmann. Der 36-jährige Libero verpasste schon das Heimspiel gegen die United Volleys (2:3) wegen einer in der Vorbereitung erlittenen Fußverletzung. Für Ratajczak wurde der erst 18-jährige Marius Eckardt, der erst wenige Stunden vor dem Match gegen Frankfurt vom VC Olympia Berlin mit einem Doppelspielrecht verpflichtet wurde, ins kalte Wasser geworfen. Eckardt gab ein starkes Bundesliga-Debüt und wäre auch am Sonntag bereit, sein neues Team zu unterstützen. „Wenn ich gebraucht werden sollte, dann möchte ich den Netzhoppers auch in Düren helfen, eventuell erneut etwas Zählbares einzufahren“, so ein selbstbewusster Eckardt.
Auch die Powervolleys mussten am ersten Spieltag über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen – jedoch mit dem besseren Ende für sie. Nach ziemlich packenden 143 Minuten setzten sich die Hausherren mit 3:2 (22:25 27:25 24:26 25:22 15:12) gegen WWK Volleys Herrsching durch. Mit der Goldmedaille für den wertvollsten Spieler wurde Björn Andrae geehrt, der auch im Dahmeland kein Unbekannter ist, denn 2016 bis 2018 stand der 40-jährige Ausnahmevolleyballer bei den Netzhoppers unter Vertrag.
Der ehemalige 280-fache Deutsche Nationalspieler warnt jedoch eindrücklich vor seinem alten Verein. „Es gibt in diesem Jahr keine angenehmen Gegner. Alle Teams haben sich gut verstärkt und können Volleyball spielen. Aber wenn man dann so eine Partie wie gegen Herrsching nach so einem harten Fight gewinnt, ist das doppelt gut.“

Leave a Reply

16 + = 25

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.