BundesligaNetzhoppers

Netzhoppers kehren ohne Punkte zurück

Von 28. Oktober 2019 November 3rd, 2019 Keine Kommentare
Die Volleyball Bisons Bühl dürften nicht zu einem der Lieblingsgegnern in der Volleyball-Bundesliga für die Netzhoppers KW-Bestensee gehören. Die 1:3-Niederlage (25:19, 16:25, 25:15, 25:23) am vierten Spieltag war die Dreizehnte im insgesamt 21. Duell der Dahmeländer mit dem Team aus dem Süden Süddeutschlands.
Außenangreifer Dirk Westphal, der mit der Silbermedaille für den wertvollsten Spieler (MVP) geehrt wurde, wusste auch den Grund, warum es nicht wenigstens zu einem Punktgewinn für die Netzhoppers gereicht hatte: „Es war ein sehr wechselseitiges Spiel gewesen, das durch sehr viele gute Aufschlagserien beider Teams geprägt war. Wir haben im vierten Satz lange geführt, aber am Ende zwei, drei Ungenauigkeiten in der Abstimmung gehabt, sodass wir in diesem Satz definitiv einen Punkt verschenkt haben – da war deutlich mehr für uns drin.“
Vor 1051 Zuschauern sicherten sich die Gastgeber den ersten Durchgang recht deutlich. Die Reaktion der Brandenburger folgte im folgenden Satz, den sich mit 25:16 gewinnen konnten. Wie schon in den Partien zuvor, konnte dieser Schwung nicht mit genommen werden. Aus diesem Grund ging Abschnitt Nummer drei wieder mit 25:15 an die Truppe aus Baden-Württemberg. Die Netzhoppers erwischten den besseren Start in den vierten Satz und lagen lange Zeit in Führung (5:3, 16:15, 22:21). Nach dem 22:22 erzielte Bühl zwei Punkte in Folge. Den zweiten Satzball nutzte Qafarena aus.
Am 03.11.19 erwarten die Netzhoppers KW-Bestensee  zum zweiten Mal die Berlin Recycling Volleys. Diesmal geht es um den Einzug ins Pokal-Viertelfinale. Um 16:00 Uhr ist Anpfiff.