Skip to main content
Landesklasse

Landesliga – spannender Landesklasse Spieltag macht den Aufstieg perfekt!

By 2. März 2016No Comments

Eine durch ihre sympathischen Monteure bundesweit bekannte Aufzugsfirma schickt noch mal eben einen fleißigen Mitarbeiter vorbei. Die anwesende Gesellschaft  gerät kurz ins Grübeln: „Schönen guten Tag!“ spricht der freundliche Handwerker „hier soll der Aufzug repariert werden?“ „Nein“ schallt die prompte Antwort zurück: „hier soll der Aufstieg zelebriert werden!“ Ach so, alles klar, dann kann’s ja losgehen!

Das Volleyballfeld und die Zuschauerplätze in der lichtdurchfluteten OSZ-Halle sind aufgebaut, das Eltern-Catering kredenzt ein leckeres Büfett und die Klatschpappen liegen bereit. Alle Netzhoppers-Fans sind gespannt auf die Spiele an diesem hoffnungsvollen Tag in Königs Wusterhausen.

Die jungen Netzhoppers II, gecoacht durch Florian Grüschow, stehen bereit, durch nur ein gewonnenes Spiel heute den Aufstieg in die Landesliga zu bejubeln. Am heutigen 27. Februar 2016 kämpfen die KaWe´er , vertreten durch Levin Gust, Adrian Klooss, Nils Kraege, Lennart Kielgas, Gordon Schust, Dominik Raatz, Ferdinand Plenz, Malte Jakschaguloff und Kai Wieser, in der Landesklasse Ost Herren gegen die Volleyball-Mannschaften der VSG Fortuna Finsterwalde sowie die der SG 65 Lübben.

Die angesetzten Spielzeiten sind im Vorfeld noch etwas verändert worden, da einige Lübbener Jungs den rechtzeitigen Spielbeginn nicht realisieren konnten. Somit beginnen die KaWe´er gegen die Volleyballer aus Finsterwalde.

In der ersten Begegnung dieses Tages tun sich unsere Jungs mit dem Spielaufbau sehr schwer. Die Probleme im Aufschlag, die schon am letzten Spieltag in Angermünde präsent waren, sind es auch heute. Immer, wenn man sich als zuschauender Fan im Wissen glaubte, das die KaWe´er stabiler spielen, schlich sich die nächste Unsicherheit ein. Für sensible Elternherzen führt dieses Auf und Ab im Satzverlauf zu einem fordernden Wechselbad der Empfindungen. Unsere Jungs wirken zögerlich, teilweise unsicher und spannungsarm. Der Kontrahent setzt mit seinen Angreifern die Netzhoppers gehörig unter Druck, die gegnerische Feldabwehr ist sehr stabil. Somit geht dieses Spiel mit knappen 2:3 nach Finsterwalde.

Das letzte Aufeinandertreffen mit unseren Netzhoppers an diesem Tag bestreitet die Mannschaft aus Lübben. Die KaWe´er Jungs konnten sich inzwischen etwas stärken und das vorherige Spiel auch gleich mitverdauen. Das Einspielen verläuft routiniert und gewohnt kraftvoll. Zu Spielbeginn wirken die KaWe´er motivierter, erstreiten taktisch die ersten Punkte. Die Aufschläge klappen besser, unsere Außenangreifer spielen druckvoller.  Auch über die Mitte werden Punkte gemacht, hatten die Fans so im ersten Spiel kaum gesehen. Lautstarkes Knallen dröhnt von den Zuschauerplätzen, Anfeuerungen ertönen den Jungs laut herüber, die anspornenden Eltern heizen dem Netzhoppers-Nachwuchs ordentlich ein. Na seht ihr, es klappt ja! 3:0 beschließen die  KaWe´er die Begegnung. Zu guter Letzt rennen die neun durchtrainierten KaWe´er Volleyballer, vor Freude über den Aufstieg in die Landesliga den Fans entgegen und präsentieren eine synchrone Hechtbaggerwoge.

 

Sascha Kloos

Leave a Reply

11 − = 8

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.