Skip to main content
Allgemein

Kein leichtes Spiel in Eltmann!

By 26. Oktober 2007No Comments

A10 Netzhoppers reisen zur SG Eschenbacher Eltmann

Mit Ihrem Sieg gegen den SV Bayer Wuppertal am vergangenen
Wochenende haben die A10 Netzhoppers die Rote Laterne in der
1. Volleyball-Bundesliga erst einmal abgegeben. An diesem
Samstag müssen sich die Brandenburger aber erneut gegen ein
starkes Team aus dem Mittelfeld behaupten, auswärts ist man bei
der SG Eschenbacher Eltmann zu Gast.

 

A10-Netzhoppers-Coach Matthias Münz warnt schon einmal vor zu
viel Euphorie nach dem letzten Heimspiel. „Auch in Eltmann
erwartet uns kein leichtes Spiel. Es wird sogar noch schwieriger
denn wir müssen auswärts ran. Die SG Eschenbacher Eltmann hat
als einzige Mannschaft in dieser Saison den Moerser SC
geschlagen und nach der knappen Niederlage in Leipzig wird man
sich rehabilitieren wollen.“

In der letzten Saison konnten die A10 Netzhoppers die Mannschaft
aus Eltmann zwar im ersten Satz in die Verlängerung zwingen,
mussten sich aber dann doch mit 26:28 geschlagen geben. Und
auch in den beiden folgenden Sätzen hatte man den Franken
nichts entgegen zu setzen. Wie ihr Heimspiel in der Hinrunde
gewann die SG Eschenbacher Eltmann auch das Rückspiel in
Königs Wusterhausen klar in drei Sätzen.

Auf die A10 Netzhoppers wartet also keine leichte Aufgabe in
Eltmann, zumal Trainer Münz wohl auf den Einsatz von
Mittelblocker Rob Mackenzie verzichten muss. Der Kanadier plagt
sich seit Anfang der Woche mit Rückenproblemen herum.
Die Partie gegen die SG Eschenbacher Eltmann beginnt am
Samstag (27.10.) um 19:30 Uhr in der Georg-Schäfer-Sporthalle.

 

Leave a Reply

+ 9 = 12

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.