Bundesliga

Kampf den Rechenspielchen

Von 10. März 2010Keine Kommentare

Der Endspurt in der Hauptrunde ist eingeläutet. Die heiße Phase beginnt am Wochenende. Die Netzhoppers KW treten beim TV Bühl gegen einen direkten Konkurrenten um die Play-off-Plätze an. Das Saisonfinale zwischen den Plätzen fünf bis neun lässt sich an Spannung kaum überbieten.

 

Rechnerisch ist für die Netzhoppers noch vieles möglich, und das mit nur noch zwei ausstehenden Partien. Rein theoretisch kann die Truppe von Mirko Culic sogar noch Fünfter, aber auch Neunter werden. Da eines der beiden Spiele gegen den VfB Friedrichshafen ist, beschränken sich die Rechenspielchen jedoch auf die Plätze sechs bis neun. Vom Blick auf die Tabelle hält Coach Culic allerdings nicht viel: „Es verlockt natürlich auf die Tabelle zu schauen und zu rechnen, aber es bringt nicht viel. Wir wollen unsere Stärken ausspielen, denn dann haben wir bessere Chancen auf einen guten Play-off Platz, als wenn wir anfangen zu rechnen.“

Zudem wollen sich die Netzhoppers nicht an den anderen Teams orientieren und auf günstige Spielausgänge hoffen. Culic lobt die Einstellung seiner Mannschaft: „Wir haben anständige Jungs, die konzentriert trainieren, um sich ihren Play-off-Platz selber zu erkämpfen.“ Aufgrund der Tabellensituation besteht natürlich auch ein gewisser Druck vor der Partie gegen die direkte Konkurrenz aus Bühl.

Mirko Culic rechnet damit, dass „es schwer werden wird in Bühl zu gewinnen“, aber es sei durchaus im Bereich des Möglichen. Im Hinspiel gelang es den Netzhoppers, sich mit einem 3:1-Heimsieg gegen Bühl aus dem zwischenzeitlichen Tief zu befreien. Zudem kennt Culic die Stärken des Gegners: „Sie sind athletisch sehr stark. Sind schnell, kräftig, dynamisch und hoch. Wenn die Annahme bei ihnen stimmt, dann sind sie nicht zu stoppen.“

Der vermeintlichen Auswärtsschwäche der Netzhoppers wollen 24 mitreisende Fans am Samstag ab 20 Uhr in der Schwarzwaldhalle entgegenwirken. Dieses Engagement der Fans nennt Culic schlichtweg: „Unglaublich!“

 

Hinterlasse einen Kommentar

43 + = 52

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.