Skip to main content
Bundesliga

Erstklassig

By 17. März 2010No Comments

Die Netzhoppers machen der Stadt Königs Wusterhausen alle Ehre

Die Volleyballer der Netzhoppers Königs Wusterhausen haben sich in der höchsten deutschen Spielklasse wieder beachtlich geschlagen. Sie gehören zu den acht besten Mannschaften. Das ist eine gefühlte Meisterschaft. Das verdient Respekt und allerhöchste Anerkennung. Die sportliche Leistung wird noch aufgewertet, wenn man die schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen bedenkt, unter denen sie erbracht wurde.

 

Zu Saisonbeginn war nicht klar, ob die Netzhoppers es finanziell bis zum Ende schaffen werden. Aber sie haben auch das tatsächlich wieder gemeistert. So haben die Volleyballer, ihr Trainer, das Management in jeder Hinsicht eine erstklassige Saison abgeliefert – nicht zu vergessen die Fans, die am Wochenende sogar den weiten Weg in den Schwarzwald nicht scheuten, um ihre Mannschaft anzufeuern. Und die Saison geht ja noch weiter.

Die Netzhoppers machen ihrer Stadt Königs Wusterhausen alle Ehre. Sie kann von den Volleyballern viel lernen – dass man auch mit knappen, teils leeren Kassen erstklassige Arbeit abliefern kann; dass Ehrgeiz belohnt wird; dass auch kleine Schritte zum Erfolg führen; dass man nie aufgeben darf. Schade, dass Volleyball nicht so populär ist wie Fußball. Dann stünde Königs Wusterhauen jetzt ganz groß da.

Aus dem Lokalteil  der Märkischen Allgemeinen Zeitung am 15.03.2010

Leave a Reply

65 + = 66

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.