Skip to main content
BundesligaNetzhoppers

Die Liberos der Netzhoppers

By 1. Oktober 2018No Comments

Am 06. Oktober 2018 stellt sich die neue Mannschaft der Netzhoppers SolWo Königspark Ihren Fans in der Landkost-Arena vor. Ab 17 Uhr fliegt wieder der Ball übers Netz. Zu Gast ist der CV Mitteldeutschland. Ein Gegner, der sicher noch vielen in Erinnerung ist. Lange Spiele, große Spannung und viel Dramatik lag in den Begegnungen mit dem Team aus Mitteldeutschland oder wie die Fans zu sagen pflegen, aus Mittelerde.

Wir möchten heute schon mal mit der Vorstellung des Kaders beginnen, damit die Zuordnung am Samstag leichter fällt. Kamil Ratajczak und Levin Gust bekleiden auch in dieser Saison wieder die Libero-Position. Kamil spielt jetzt seine 8. Saison bei den Netzhoppers SolWo Königspark KW. Er hat sich mit seiner kleinen Familie in der neuen Wohnung in Pätz eingelebt und fühlt sich durchaus heimisch in unserer Region.Mittlerweile gehört Kamil damit zu den Dienstältesten im Team. Auch im Altersranking gehört er mit seinen 33 Jahren an die Spitze. Aber er ist immer noch wie ein Flummy auf dem Feld unterwegs und zeigt seinem jüngeren Kollegen, Levin Gust, was man als Libero alles drauf haben muss.

Levin Gust führt das Altersranking genau von der anderen Seite an. Mit seinen 19 Jahren ist er das jüngste Mitglied im Team. Levin hat die Grundlagen des Volleyballs im eigenen Verein gelernt und den Sprung in das Team der 1. Bundesliga geschafft. Er ist jetzt im zweiten Jahr zu seiner Ausbildung als Libero. Bewähren musste er sich diesmal schon in der Vorbereitung. Da Kamil aus persönlichen Gründen nicht mit nach Giesen zum BAD ONE CUP 2018 reisen konnte, übernahm Levin in diesem Turnier komplett die Libero-Position. Das er schon so einiges gelernt hat im letzten Jahr sieht man an den Ergebnissen. Die Netzhoppers konnten als Turnier-Sieger nach Hause fahren, da alle drei Spiele gewonnen wurden (vs VC Olympia Berlin 3:0 (25:18, 25:14, 25:19); vs Draisma Dynamo Volleyball 2:1 (23:25, 26:24, 25:22); vs TSV Giesen GRIZZLYS 2:1 (19:25, 25:23, 28:26)).

Egal ob Kamil oder Levin, beide wollen mit dem Team unbedingt in die Play-Offs. Dafür trainieren sie täglich hart in der Landkost-Arena und mit Dustin Schulze im Rücken- und Gesundheitszentrum. Sie freuen sich schon jetzt auf das Saisoneröffnungsspiel am 06.10.18 und das erste Heimspiel am 14.10.18.

Leave a Reply

1 + 4 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.