Skip to main content
U14 männlich

1.Spieltag der U14 mit Niederlagen und Verletzung

By 8. Dezember 2015Dezember 9th, 2015No Comments

Starke Gegner warteten am Nikolaussonntag in der Brandenburger Halle auf unser Team der U14. Für die Netzhoppers reisten Ole Götz, Aaron Brennecke, Maximilian Karusseit und Richard Kroworsch zum 1. Spieltag an. In der Staffel A der U14 trafen sie hier auf die Mannschaften aus Elsterwerda, Potsdam und Werder.

u14_2spieltag_2Beim ersten Spiel des Tages stand die Mannschaft aus Elsterwerda auf der Gegenseite. Schon zu Beginn des Spiels zeigte sich, dass hier eine sehr starke Mannschaft mit einer langen Spielerfahrung auf dem gegnerischen Feld stand. Sehr stark gespielte Aufschläge konnten von unseren Jungs nicht ordentlich angenommen werden und unser Team musste die ersten Punkte an die gegnerische Mannschaft abgeben. Ole und Richard als erfahrende Spieler unserer Mannschaft ermutigten Aaron und Maximilian, welche hier erst ihr zweites Punktspiel bestritten. Benita Gottschalk als Coach am Spielfeldrand gab den Jungs immer wieder Tipps und so konnten die Netzhoppers auch erste Punkte erzielen. Nach einer Auszeit wurden die Netzhoppers in ihrem Spiel sicherer und der Gegner machte relativ viele Fehler. Am Ende des ersten Satzes stand es 25:16 für Elsterwerda. Im zweiten Satz wurde um jeden Punkt auf unserer Seite gekämpft und im Endergebnis zeigte sich somit eine Steigerung zum ersten Satz mit einem Spielstand von 25:22.

 

Nach einer Spielpause in welcher die Netzhoppers das Schiedsgericht stellten trafen die vier Jungs auf das Team aus Potsdam.

Auch hier wieder starke Gegner und teilweise in Größe sehr überlegen (siehe Foto) standen auf der anderen Seite des Netzes. Aber davon ließen sich die Jungs nicht einschüchtern und versuchten jeden möglichen Punkt zu holen. Potsdam mit einer sehr erfahrenen Mannschaft auf dem Feld machte es den Netzhoppers allerdings nicht leicht. Annahme- und auch Zuspielfehler dominierten auf unserer Seite und somit wurden viele Punkte abgegeben. Der erste Satz endete mit 25:11 für Potsdam.

Im zweiten Satz wurden die Netzhoppers mutiger und nach einigen sehr guten Angriffen von Ole und Richard spielte das Team mehrere Punkte nacheinander ein. Die mitgereisten Eltern unterstützten die Netzhoppers lautstark vom Spielfeldrand. Die Partie endete mit 16:25 und somit auch hier wieder mit einer Steigerung im zweiten Satz.

u14_2spieltag_1

In der dritten und letzten Partie des Tages mussten die Netzhoppers gegen die Mannschaft aus Werder auf das Spielfeld. Auch hier stand wieder eine erfahrende Mannschaft auf der anderen Feldseite.

Im ersten Satz zeigten die Netzhoppers in der Annahme und auch im Angriff ein sehr starkes Spiel. Somit konnte die Mannschaft mit mehreren Punkten Vorstand in die Führung gehen. Erst zum Ende kamen die Gegner immer weiter heran und ab einem Stand von 21:20 wurden die Punkte hin und her gegeben. Der Gegner kämfpten sich auf ein 24:24 heran und zum Schluss unterlagen die Netzhoppers knapp mit 24:26.

Motiviert gingen Ole, Aaron, Maximilian und Richard in den zweiten Satz. Hier ließ die Konzentration etwas nach und man konnte den guten Spielfluss des ersten Satzes leider nicht in diese Satzhälfte mit übernehmen. Es wurden viele Fehler im Zuspiel gemacht und auch die Angriffe waren nicht mehr ganz so erfolgreich. Bei einem Spielstand von 11:22 für Werder verletzte sich Maximilian am Fuß. Da die Netzhoppers keinen Auswechselspieler hatten musste diese Partie abgebrochen werden. Zum Glück war es nur eine starke Überdehnung des Fußes und mit 1-2 Wochen Pause wird Maximilian auch wieder auf dem Feld dabei sein.

 

Coach Benita war mit dem Spieltag zufrieden und sagte zum Abschluss: „ Die vier haben sich gut geschlagen aber auch gezeigt, dass noch viel zu lernen ist. Ich selber kann aus dem Spieltag viele Ansätze für das kommende Training mitnehmen und weiß jetzt wo bei wem welche Stärken und Schwächen liegen. Diese werde ich versuchen, gezielt umzusetzen.“

Ricarda Kroworsch

Leave a Reply

+ 24 = 29

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.