Skip to main content
BundesligaNetzhoppers

Netzhoppers treten in Giesen an

By 7. Dezember 2021No Comments
Nach einem freien Wochenende ist Volleyball-Bundesligist Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee  heute Abend wieder im Einsatz. Um 19.30 Uhr müssen die Dahmeländer in der Hildesheimer Volksbank-Arena bei Helios Grizzlys Giesen zum Rückspiel antreten. Die erste Begegnung in dieser Saison konnten die Netzhoppers gegen den derzeitigen Tabellenachten (9 Punkte) am 17. Oktober knapp mit 3:2 gewinnen. Die Gesamtbilanz zwischen beiden Mannschaften spricht eine ziemlich eindeutige Sprache, denn von insgesamt neun Duellen konnten die Brandenburger acht als Sieger beenden. Den einzigen Sieg gegen die Netzhoppers schafften die Grizzlys am 19. Februar 2020 mit 3:1 in eigener Halle.
Das weiß auch Coach Tomasz Wasilkowski. „Zuhause sind die Giesener immer für eine Überraschung gut. Besonders auf deren Aufschläge müssen wir aufpassen“, sagt er. Doch vor dem Spiel plagen den Polen deutlich mehr Probleme. „Nach den ganzen Coronafällen, die unser Team betrafen, haben wir noch lange nicht den Rhythmus gefunden. Aus diesem Grund weiß ich aktuell wirklich nicht, wo wir stehen.“
Kapitän Mario Schmidgall ist da etwas optimistischer. „Alle Spieler sind aus der Quarantäne zurück. Unsere Formkurve im Training geht wieder ganz klar nach oben, da wir in den vergangenen Tagen Sechs gegen Sechs trainierten. Deshalb glauben wir schon, dass wir in Giesen etwas Zählbares holen.“ Wasilkowski kann wieder auf seinen gesunden Libero Kamil Ratacjzak bauen, dafür plagt sich Dirk Westphal nach der Zwangspause gegen Düren mit leichten Schulterproblemen herum. Vor seinem Einsatz steht deshalb noch ein kleines Fragezeichen.
Die Partie wird wieder im Bounce House übertragen. Anpfiff ist hier schon um 18:45 Uhr.

Leave a Reply

9 + 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.