Skip to main content
BundesligaNetzhoppers

Netzhoppers spielen auswärts beim Pokalfinalisten Bühl

By 4. März 2016No Comments

Wenn die Netzhoppers KW-Bestensee am Sonnabend beim TV Ingersoll Bühl in der Volleyball Bundesliga antreten (20 Uhr, im Livestream auf der Netzhoppers-Seite), beginnen für die Brandenburger entscheidende sieben Tage vor Beendigung der Hauptrunde. In der Partie beim Pokalfinalisten und in den zwei Heimspielen gegen Herrsching (Mittwoch, 9. März) und Düren (Sonnabend, 12. März) danach entscheidet sich, ob die Netzhoppers auch in der kommenden Saison im Volleyball-Oberhaus starten.

Mit Rang neun und zwölf Punkten haben sie aktuell einen Punkt Vorsprung auf den Abstiegsplatz – hinter den Netzhoppers rangieren noch Mitteldeutschland (12 Punkte) und Rottenburg (11). Es ist eine Situation, die Trainer Mirko Culic sicherlich gerne vermieden hätte. Und trotzdem verfällt der gebürtige Serbe nicht in Panik. „Wenn wir in allen drei Spielen unsere Leistung bringen, werden wir auch die nötigen Punkte holen. Es bringt nichts, jetzt schon zu rechnen, das macht uns nur verrückt und lenkt den Fokus in eine falsche Richtung“, so Culic.

Hinspiel unglücklich verloren

Den Fokus solle sein Team auf den kommenden Gegner richten, der am vergangenen Wochenende im Pokalfinale stand (0:3 gegen die BR Volleys) und damit schon frühzeitig einen Saison-Höhepunkt hatte. An das Hinspiel werden sich die Fans mit gemischten Gefühlen erinnern: Mit 2:1 nach Sätzen und 20:14 Punkten führten die Netzhoppers bereits in Durchgang vier, sie hatten Bühl am Rande einer Niederlage, gaben den Sieg aber doch noch aus der Hand und verloren 2:3.

Dass Bühl erst vor einer Woche ein emotionales Pokalfinale vor 12.000 Zuschauern in Mannheim gespielt hat, könnte den Netzhoppers vielleicht in die Karten spielen. Allerdings geht es für das Team aus Baden auch noch um einiges. Aktuell steht das Team um Kapitän David Sossenheimer auf Platz sechs, der die direkte Playoff-Teilnahme bedeuten würde – die vier Teams dahinter spielen in einer Vorrunde (Pre-Playoffs der Plätze 7-10) um die Teilnahme daran. Ob die Netzhoppers dann zu diesen vier Teams gehören, steht nach Ende dieser entscheidenden Woche fest.

Foto: Im Hinspiel war das Team vom TV Ingersoll Bühl obenauf (Quelle: Dagmar Jaschen – www.dagmar.jaschen.net)

Leave a Reply

3 + 7 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.