Am Samstag, den 16.02.2019, fand das 2. Heimspiel 2019 der Spielgemeinschaft WKW statt. Trotz Chaos durch anfängliche Schwierigkeiten beim Finden einer freien Halle, das Ausfallen von Spielerinnen und der daraus resultierenden knappen Besetzung starteten die 6 Mädels mit Trainer Matze motiviert den Spieltag der Landesklasse Süd in der Turnhalle der Ludwig Witthöft Oberschule.

Nach Stellen des Schiedsgerichtes begann für die SG WKW der Spieltag mit dem Gegner WSG Buckow, aktuell auf dem zweiten Platz der Tabelle. Die Mädels konnten sich gut in das Spiel einfinden, doch gaben den Satz knapp mit 22:25 an die Buckower Mannschaft ab. Im zweiten Satz wurde durch gute Annahmen und gezielte Auf- und Angriffsschläge ordentlich Druck aufgebaut, welcher zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss führte, dies jedoch die gegnerische Mannschaft mit 25:27 gewann. Auch den dritten Satz konnte die SG WKW nicht für sich entscheiden und verlor den dritten Satz mit 14:25. Doch trotz der Niederlage waren die Mädels zufrieden über das Funktionieren der zusammengewürfelten Konstellation, mit zum Beispiel einer Libera, die plötzlich die Position des Mittelblockers übernehmen musste, und waren überzeugt, beim nächsten Heimspiel gegen WSG Buckow am 02.03.2019 mehr Punkte zu holen.

Nach einer kurzen Pause im Freien beim Genießen der ersten Frühlingssonne trat die Spielgemeinschaft gegen die Mannschaft HSV Cottbus II an. Im ersten und zweiten Satz konnten die Mädels durch cleveres Spielen und präzise Angriffsschläge ihre Überlegenheit beweisen. Ein kleiner Positionswechsel ermöglichte nun auch, mehr Angriffe über die Mitte zu spielen. Aufschlagsserien, Motivation, gute Stimmung und Konzentration führten zum Punktestand 25:18 und 25:16. Doch das Spiel war noch nicht gewonnen und die Cottbuser Damen schienen sich mobilisiert zu haben. So kam es im dritten Satz zur Führung von HSV Cottbus II, WKW schaffte es nicht mehr, den Vorsprung der gegnerischen Mannschaft einzuholen und der Satz musste mit 18:25 abgeben werden. Doch die Mädels rafften ihre Kräfte noch einmal zusammen und bewiesen im vierten Satz, dass sie die Überlegenden sind und gewannen 25:20.

Durch diesen Sieg und die damit verbundenen drei Punkte kann die Spielgemeinschaft WKW ihren vierten Platz in der Tabelle weiter verteidigen und ihren Punktevorsprung zum fünften Platz weiter ausbauen.

Gespielt haben: Jule Seppelt (Zuspielerin), Yvonne Khong (Annahmeaußen/Mittelblockerin), Shyann König (Diagonalangreiferin), Michaela Andersen (Annahmeaußen), Antonia Klemt (Mittelblockerin/Annahmeaußen), Jolanda Kotzte (Mittelblockerin)

 

Recent Posts
Kontaktiere uns!