In Netzhoppers

Robin Hafemann kommt aus der Berliner Talenteschmiede VC Olympia und ist der dreizehnte Spieler im Aufgebot der Netzhoppers – das präsentiert sich am 17. Oktober erstmals den Fans in der Landkost-Arena.

Mit Robin Hafemann haben die Netzhoppers den dreizehnten Spieler für die kommende Saison in der Volleyball Bundesliga unter Vertrag genommen und damit die Kaderplanung abgeschlossen. Der 19 Jahre alte Außenangreifer unterschrieb einen Dreijahresvertrag und kommt von der Talenteschmiede VC Olympia Berlin zu den Brandenburgern. Er ist der vierte Spieler auf dieser Position neben Theo Timmermann, Matthias Penk und Neuzugang Ivaylo Ivanov.

Hafemann sammelte bereits in der abgelaufenen Saison in der Bundesliga viel Spielpraxis auf Top-Niveau, zog sich dann aber mitten in der Saison eine Verletzung zu und war fortan zum Zuschauen verdammt. Hafemann war allerdings noch dabei, als er mit dem VCO gegen die Netzhoppers spielte und eine überaus empfindliche Niederlage einsteckte: Er führte mit seiner damaligen Mannschaft im November 2014 bereits mit 2:0 Sätzen und 14:4 Punkten – und verlor doch noch mit 2:3.

„Da haben die Netzhoppers gezeigt, dass sie niemals aufgeben. Als Gegner hat mich das richtig frustriert. Jetzt, mit etwas Abstand gesehen, ist das natürlich eine beeindruckende Leistung gewesen“, so Hafemann, der mit seiner emotionalen Spielweise und der kämpferischen Einstellung her zu den Netzhoppers passt. Und spielerisch bringt er sowieso vieles mit, was die Netzhoppers in einer kräftezehrenden Saison brauchen. „Robin hat aber auch eine gute Athletik, wir sehen noch viel Potential bei ihm“, so sein neuer Trainer Mirko Culic.

Mit Hafemann haben die Netzhoppers einen breit aufgestellten Kader und viele Einsatzoptionen – ein Wunsch, den Culic vor der Saison an die Vereinsführung hatte. Die dreizehn Netzhoppers mit den fünf Neuzugängen für die Saison 2015/16 präsentieren sich erstmals am 17. Oktober bei der Saisoneröffnung gegen die Chemie Volleys Mitteldeutschland in der Landkost-Arena Bestensee. Ab 17.30 Uhr beginnt das Rahmenprogramm, um 18 Uhr wird das Freundschaftsspiel angepfiffen.

Foto: Gerold Rebsch, beachpics.de

Recent Posts
Kontaktiere uns!