In Bundesliga, Netzhoppers

Jan Jalowietzki wird auch in der kommenden Saison die Außenannahmeposition der Netzhoppers verstärken. In der letzten Saison schaffte er dabei den Sprung von der zweiten in die erste Volleyball Bundesliga. Seine Ausbildung begann Jan bei den Youngstars Friedrichshafen, wo auch heute noch sein Vater, Bogdan Jalowietzki, als Trainer agiert. Über die Stationen GSVE Delitzsch und  SV Fellbach kam Jan Jalowietzki im August 2018 zu den Netzhoppers.

Mit Dirk Westphal und Theo Timmermann hat der 23-jährige mächtig Konkurrenz vor der Nase. Doch Jan biss sich durch und bekam, nicht auch zu Letzt durch eine Verletzung von Theo Timmermann, seine Einsätze. Im Team ist er nicht nur wegen seiner stets fröhlichen Art beliebt. „Jan hat Ehrgeiz und man kann sich auf ihn verlassen. Wird er gebraucht, ist er da.“, so Trainer Mirko Culic.

Jan hat sich im Dahmeland gut eingelebt. Für ihn ist es hier fast wie zu Hause. Seiner zweiten Leidenschaft, dem Angeln, kann er hier optimal nachgehen. Seen gibt es im Umkreis genug und mit den Kanadiern und unserem Athletiktrainer hat er noch einige Fachexperten mit im Team.

 

 

 

 

 

Recent Posts
Kontaktiere uns!