In Bundesliga, Netzhoppers

Liebe Volleyballfreunde, liebe Mitglieder,

in den nächsten Tagen verlassen wir das alte Jahr und mit Optimismus wollen wir  das neue Jahr begrüßen. Die Netzhoppers sind auf dem richtigen Kurs. Viele unserer Vorhaben konnten wir auch bei starkem Wind voranbringen. Mit weiterer Unterstützung der Mitglieder, Eltern, Sponsoren, Förderer werden wir auch im neuen Jahr wieder viel erreichen und arbeiten Kontinuität sowohl bei der Sicherstellung der Haushalte als auch bei der personellen Sicherstellung in allen Bereichen erlangen.

Im Nachwuchs können wir im männlichen Bereich der Kinder und Jugendlichen auf tolle Erfolge verweisen. Hier leisten wir seit Jahren gute Arbeit. Zeugnis legen hier die jungen Spieler im Bundesligateam ab. Die Jugendmannschaften belegten vordere Plätze in den Meisterschaften. Ein dritter Platz im Bundespokal legt dafür Zeugnis ab. Auch im weiblichen Bereich sind Bemühungen und die intensive Arbeit sichtbar. Der Vorstand ist der Meinung, dass hier in den nächsten Wochen unbedingt etwas für diesen Bereich getan werden muss. Ziel ist es Mitglieder zuhalten und neue Mitglieder zu werben. Dazu arbeiten wir intensiv in den Schulen und mit anderen Vereinen wie VC Wildau und SV Schulzendorf zusammen.

Mit dem seit langer Pause wieder ausgetragenen SolWo-Beachvolleyball-Cup in Königs Wusterhausen haben wir an eine bewährte Tradition angeknüpft. Die Vorbereitung des Beachsommers 2019 wird im Januar 2019 beginnen.

In unserer Vereinsarbeit setzen wir auch in den kommenden Jahren auf unser Aushängeschild die 1. Volleyball Bundesliga Mannschaft als sportlichen Leuchtturm der Region. Sie trägt den Namen der Netzhoppers, der Stadt Königs Wusterhausen und der Gemeinde Bestensee, sowie des Landkreises Dahme-Spreewald weit über die Landesgrenzen hinaus. Unser Ziel ist es auch weiterhin die Organisation zu professionalisieren, um  somit auch im sportlichen Bereich weiter nach oben schauen zu können. Wir können stolz darauf sein, seit vielen Jahren zu den besten 12 Mannschaften  in ganz Deutschland zu gehören.  Dies Alles bedarf natürlich langfristiger, stabiler Partner. Wir werden für das Projekt „Volleyball im Dahmeland“  weiterhin alles geben und auch in Zukunft auf die vielfältige Unterstützung aller Volleyballbegeisterten bauen, um den Kindern und Profispielern eine Volleyball-Zukunft zu ermöglichen.

Es gilt Dank zu sagen für Eure Unterstützung, für Euer ehrenamtliches Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit, im Breiten- und Leistungssport, bei den vielen Veranstaltungen des Vereines und der Bundesliga und der Sicherstellung des Vereinswesens.

Vielen Dank den Sponsoren und Förderern aus Wirtschaft , Kultur und Politik des Vereins mit seiner Bundesligamannschaft.

Dran bleiben ist das Motto der nächsten Monate.

Dafür wünsche ich uns viel Kraft!

Hiermit möchte ich im Namen des Vorstandes allen Mitgliedern und Förderern des Vereines Netzhoppers Königs Wusterhausen e.V. und des Bundesligateams ein geruhsames Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2019 wünschen.

im Auftrage des Vorstandes

Dr. Hans-Jochen Rodner (Präsident)

Recent Posts
Kontaktiere uns!