In Aktuelles, Beach

Am 22.06.2019 ist es wieder soweit. Es startet der traditionelle Netzhoppers Beach Cup in seine 19. Auflage und auch dieses Mal können sich die Zuschauer auf ein starkes Teilnehmerfeld freuen. Im Starterfeld der Damen stehen ein argentinisches Nationalteam und der Deutsche Vizemeister 2017.

Das argentinische Nationalteam Gallay/Pereyra nutzen den SolWo-Beach-Cup als Vorbereitung auf die WM in Hamburg. Die 32-jährige Ana Gallay und die 27-jährige Fernanda Pereyra bilden seit 2018 ein Team und haben sich in dieser Zeit auf der World Tour etabliert. Mit soliden Ergebnissen haben sie sich für die vom 28.06.-07.07. in Hamburg stattfindenden Beach Volleyball Weltmeisterschaften qualifiziert. Dort will die zweifache Olympioniken Gallay mit ihrer 5 Jahre jüngeren Partnerin ihre beste Leistung zeigen und streben das Erreichen des Achtelfinales an. Damit das gelingen kann, schlagen die beiden nun in Königs Wusterhausen auf, um sich den nötigen Feinschliff unter Wettkampfbedingungen zu holen.

Wer sich auf dynamische, athletischen und emotionalen Beach Volleyball freut wird von diesen beiden Damen garantiert nicht enttäuscht.

Ana und Fernanda: “Danke, dass ihr dabei seid. Wir freuen uns auf euch“. Der Deutsche Vizemeister von 2017 gibt sich die Ehre.

Wiedervereint!!! Zu mindestens für die 19.Auflage des Netzhoppers Beach Cup sind die Deutschen Vizemeister von 2017 Melanie Gernert und Tatjana Zautys. Damit gibt sich ein echter Hochkaräter die Ehre und wird die Damen-Konkurrenz wohl ordentlich aufmischen. In ihrer 4-jährigen Teamgeschichte stehen 14 Podestplätze auf der „Die Techniker Beach Tour“ zu Buche davon 2- mal ganz oben.
Für Melli und Tatti ist Königs Wusterhausen immer eine Reise wert und deswegen freuen wir uns, ein so erfahrenes und mit Spielwitz gesegnetes Team begrüßen zu dürfen.

Wer die beiden und noch andere Spitzenteams Live und in Farbe sehen will, für den ist das Erscheinen am Samstag, 22.06.19 in der Netzhoppers Beach Arena in der Erich-Weinert-Str.9 in KW Pflicht. Anpfiff ist 10:00 Uhr. Das Finale wird unter Flutlicht gegen 22 Uhr gespielt. Auch neben den Courts wird so einiges los sein. Fire&Ice serviert die Cocktails und es gibt den einen oder anderen interessanten Liveact.

Alle Informationen rund um den Beach-Cup findet ihr hier

Recent Posts
Kontaktiere uns!