In Bundesliga, Netzhoppers

Adrian Klooss wird in der kommenden Saison das grüne Trikot der Netzhoppers tragen. Adrian wird mit der Nummer 7 in der Landkost-Arena Bestensee auflaufen und ist als 2. Zuspieler vorgesehen. Der 18jährige lernte bei den Netzhoppers das einmal eins des Volleyballs und ist seit 2009 Mitglied im Verein. Unter den Jugendtrainern Tom Schwenk und Florian Grüschow entwickelt sich Adrian zu einem hoffnungsvollen Talent das später auch der Brandenburgischen Landesauswahl, der Juniorennationalmannschaft und dem VC Olympia Berlin nicht verborgen blieb.

Vier Jahre lang stand der gebürtige Königs Wusterhausener im Kader der Landesauswahl und seit mittlerweile zwei Jahren startet Adrian auch für den VCO Berlin. Zunächst auf der Position Außenannahme und Angriff zu Hause wurde er in der Zwischenzeit auf  Zuspieler umgeschult. Auf dieser Position wird Adrian nun auch  in der kommenden Saison bei den Netzhoppers antreten. Ausgestattet mit einem Doppelspielrecht in der Saison 2019/20 wird Adrian auf zwei Mannschaftslisten zu finden sein. Neben dem Volleyball macht Adrian dessen Eltern in Bestensee in unmittelbarer Nähe zur Landkost Arena wohnen noch sein Abitur beenden.

„Dies eine hohe Belastung für einen jungen Spieler. Das ist allen Beteiligten durchaus bewusst.“, so Arvid Kinder, Geschäftsführer. „Aber wir werden durch eine enge Zusammenarbeit mit dem VC Olympia Berlin, dem Coubertin Gymnasium und auch dem Elternhaus die Entwicklung von Adrian optimal fördern und ihn langsam an die 1. Bundesliga heranführen.“

Mit Adrian Klooss startet bereits der vierte Spieler in die 1. Volleyball-Bundesliga, der aus den eigenen Nachwuchsreihen der Netzhoppers kommt. Das ist eine Leistung auf die der Verein und seine Trainer mit Stolz blicken können. Die Nachwuchsarbeit hat bei den Netzhoppers seit je her eine große Bedeutung und es ist fester Bestandteil eigene Jugendspieler in das Erstligateam der Netzhoppers einzubinden.

 

 

 

 

Recent Posts
Kontaktiere uns!