In Bundesliga, Netzhoppers

Die Netzhoppers SolWo Königspark KW und der ehemalige deutsche Nationalspieler Dirk Westphal sind sich einig. Die kommende Saison 2018/19 bestreiten sie gemeinsam.  Nach vielen Stationen im In- und Ausland zieht es Dirk zurück in die Heimat.

Seine Karriere begann er beim Berlinert TSC und führte über die Stationen VC Olympia Berlin, dem SCC Berlin nach Polen, Frankreich und bis in den Iran.

Erstmals verhandelten die Netzhoppers in der Saison 2016/2017  mit dem 32-jährigen Berliner, doch eine festgeschriebene Ausstiegsklausel im Vertrag machten der Verpflichtung zum damaligen Zeitpunkt einen Strich durch die Planung. Ein finanziell lukratives Angebot des iranischen Erstligisten Shahrdari Täbris und der Reiz etwas komplett neues kennen zu lernen, machten aus Dirk einen Pionier der als erster deutscher Volleyballspieler in der Iranischen Liga aufschlug.

Nach seiner Rückkehr hielt sich Dirk zunächst im Sommertraining bei den Netzhoppers fit. Ein Angebot des Liga-Konkurrenten SWD powervolleys Düren verhinderten jedoch eine erneute Verpflichtung in der vergangenen Saison. Pech hatte Dirk dabei in der Rückrunde der Saison, in der ein gebrochener Finger ihn länger außer Gefecht setzte und ihn zum Zuschauen verdammte.

Unmittelbar nach Saisonende nahmen die Netzhoppers und Dirk einen dritten Anlauf für eine Verpflichtung und wurden sich schnell einig. „Ich freue mich, einen erfahrenen Spieler wie Dirk im Team zu haben. Er wird helfen junge Spieler aufzubauen und kann für Sicherheit und Stabilität auf dem Feld sorgen“, so Mirko Culic über seinen neuen Außenangreifer. Für die Fans der Netzhoppers dürfte er auch neben dem Feld eine Bereicherung sein. Bei seiner Vita wird es wohl so einiges zu erzählen geben.

Neben seiner Spielertätigkeit in der 1. Mannschaft gibt es auch Überlegungen Dirk aktiv bei der Trainings- und Nachwuchsarbeit im Verein einzubinden und damit Nachwuchstrainer Manuel Rieke und Bundesligatrainer Mirko Culic zu unterstützen. Bis zum Saisonstart im Oktober findet man Dirk im Sand. Bei den Hauptstadt Beachern ist er über den Sommer aktiv, bevor die Saisonvorbereitung mit den Netzhoppers im August startet.

 

 

Recent Posts
Kontaktiere uns!